Green Week - 15 % Rabatt

Kostenloser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

DHL Go Green

Hund schnell und einfach waschen mit DuschDog
Hund waschen mit DuschDog von Annimallly
Hund waschen ohne Shampoo mit Duschdog von Annimally
Welches Shampoo für Hunde tipps von DuschDog by Annimally
Shampoo Alternative für Hunde
Hunde Shampoo Ersatz Duschdog by Annimally
Der perfekte Hundeshampoo Ersatz
Hunde Shampoo Alternative Duschdog by Annimally
Hundeshampoo Ersatz
DuschDog - Hundeshampoo Ersatz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Hund schnell und einfach waschen mit DuschDog
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Hund waschen mit DuschDog von Annimallly
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Hund waschen ohne Shampoo mit Duschdog von Annimally
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Welches Shampoo für Hunde tipps von DuschDog by Annimally
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Shampoo Alternative für Hunde
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Hunde Shampoo Ersatz Duschdog by Annimally
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Der perfekte Hundeshampoo Ersatz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Hunde Shampoo Alternative Duschdog by Annimally
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Hundeshampoo Ersatz
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, DuschDog - Hundeshampoo Ersatz

DuschDog - Hundeshampoo Ersatz

Normaler Preis
€12,71
Sonderpreis
€12,71
Normaler Preis
€14,95
Ausverkauft
inkl. MwSt. & kostenloser Versand
Einzelpreis
pro 

Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage

DuschDog ist DIE Alternative zu Hundeshampoo. Entfernt zuverlässig Dreck und pflegt gleichzeitig die Hundehaut. Auch für Welpen, sensible Hunde, weißes Fell, Langhaar und Kurzhaar. Ohne Parfum & Geruchsstoffe. Gegen Juckreiz.

  • SCHONEND NATÜRLICH: Auf Basis der jahrhundertealten Tradition des Badens in kohlensäurehaltigen natürlichen Quellen. Die ausgewogene Kombination von Carbonat und Bicarbonat fördert die Durchblutung und neutralisiert unangenehme Gerüche.
  • PARFÜMFREI & GERUCHSNEUTRAL: Die empfindliche Nase Deines Vierbeiners reagiert sehr sensibel auf chemische Geruchsquellen. Wir verzichten deshalb bewusst auf Parfüms und chemische Geruchsstoffe.
  • 100% REINIGEND: DuschDog steht für ein sauberes, geruchsneutrales und gesund glänzendes Hundefell, das auch direkt nach der Wäsche seine natürliche Schutzfunktion behält. Unerwünschte Gerüche sind Vergangenheit!
  • EINFACHE ANWENDUNG: Egal ob Langhaar, Kurzhaar, Welpe, dunkles oder weißes Fell - Deine neuen Duschtabletten sind die optimale Fell Pflege und eine sinnvolle Alternative zu parfürmiertem Hundeschampoo.
  • SICHERHEIT & SORGFALT: Die Sicherheit Deiner Tiere liegt uns am Herzen! Deshalb ist DuschDog selbstverständlich frei von Parabenen, Farb- und Duftstoffen. Unsere pH-neutrale Reinigungslösung wurde speziell für Hunde entwickelt, kann aber auch für Katzen und Pferde verwendet werden.

Duschdog - Hundeshampoo Ersatz

Erleichtere Deinem vierbeinigen Freund das Baden, halte ihn sauberer und verbessere die Gesundheit von Fell und Haut mit den DuschDog Wasch- und Badetabletten. Die einfache Anwendung mit unserem Duschkopf, in der Wanne oder mit der Gießkanne erlaubt Dir eine problemlose Hundewäsche ohne störende Gerüche oder chemische Zusätze.

Die patentierte Mischung aus Natriumbicarbonat und Zitronensäure, die sich in warmem Wasser löst, wirkt wie eine natürliche, sprudelnde Badebombe, die wir Menschen verwenden. Die Reinigungstabletten entfernen Schmutz und sorgen dafür, dass Dein Liebling sich sauberer fühlt und von der Nase bis zu Schwanzspitze besser riecht.

Natürlich & Vitalisierend

DuschDog ist eine gesunde natürliche Alternative zu Shampoos, die das Fell und die empfindlichste Haut Deines Lieblings gründlich tiefenreinigt und unangenehme Gerüche beseitigt.

Auf Grundlage einer ausgewogenen Kombination von Carbonat und Bicarbonat werden physiologisch optimierte Bedingungen geschaffen, die es ermöglichen, die wohltuenden, reinigenden und vitalisierenden Effekte für Deinen Hund auf einfachem Weg zu Hause zu erreichen – ganz natürlich ohne Seife und Shampoo.

Gründliche Pflege für Fell & Haut

DuschDog ist eine patentierte Zitronensäure-Badetablette aus Natriumbicarbonat, die in warmem Wasser eine pH-neutrale Reinigungslösung erzeugt, die das Fell und die empfindlichste Haut gründlich reinigt.

DuschDog verhindert die Bildung von Zysten, indem mineralischer Schmutz entfernt wird, welcher die Haarfollikel Deines Tieres verstopfen kann.

Einfache Anwendung

Die einfache Anwendung mit unserem Duschkopf, in der Wanne oder mit der Gießkanne erlaubt Dir eine problemlose Hundewäsche ohne störende Gerüche oder chemische Zusätze.

Für ein sauberes, geruchsneutrales und gesund glänzendes Hundefell, das auch direkt nach der Wäsche seine natürlichen Schutzfunktionen behält.

Eine gesunde natürliche Alternative

DuschDog kann Infektionen, Pilze, trockene Haut, Follikulitis und Haarausfall bekämpfen und ist sanft genug für die empfindlichsten Hautstellen.

Keine aggressiven Chemikalien, beseitigt Hundegeruch, lindert juckende Haut, muss nicht ausgespült werden und brennt nicht in den Augen.

DuschDog Starterpaket: Hund duschen leicht gemacht!

Unserer speziell entwickelter Duschkopf ermöglicht eine super einfache Anwendung unserer Duschtabletten – noch nie war das Duschen bzw. Waschen Deines Hundes so einfach!

Duschkopf einfach öffnen, DuschDog Tablette einlegen und schließen – an die Wasserleitung anschließen und loslegen!

Der Duschkopf verfügt über ein integriertes Filtersystem aus natürlichen Mineralien, um das Fell und die Haut Deines Hundes nachhaltig zu pflegen. Die Mineralsteine im Duschkopf reduzieren den Chlorgehalt des Wassers und erweichen und reinigen das Duschwasser, um Deinem Hund die Dusche noch angenehmer zu machen.

Der 1/2-Zoll-Anschluss ist universell und passt auf fast alle Duschschläuche. Bei einem Gartenschlauch ist eventuell ein herkömmlicher Adapter erforderlich.

Inhalt: 12 Tabletten + Duschkopf

Und so geht's

1. Duschkopf öffnen

Öffne den Duschkopf an der Verschraubung.

2. Tablette einsetzen

Nehme das weiße Filterpad heraus und setze die Tablette ein – bei großen Tieren können auch zwei Tabletten verwendet werden. Lege anschließend das Filterpad wieder ein und schraube den Kopf zu.

3. Duschkopf Befestigung

Befestige den Duschkopf am Dusch- oder Gartenschlauch und dusche Dein Haustier, bis sich die Tablette vollständig aufgelöst hat.

Anwendungs­möglichkeiten der Duschtabletten

Baden

Eine DuschDog Tablette in warmem Badewasser auflösen. Bade Dein Haustier mindestens 10 Minuten lang, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Es ist kein Abspülen nötig.

Duschen

Mit dem passenden Duschkopf ist die einfachste Hundedusche möglich - alternativ löse eine Tablette in einem Eimer oder einer Gießkanne mit warmen Wasser auf und dusche Deinen Hund damit ab.

Konzentriere das Auftragen auf Hautpartien, die einer zusätzlichen Behandlung bedürfen. Verwende bei sehr großen Hunden eine zusätzliche Tablette, sobald sich die erste aufgelöst hat.

Tägliche Pflege auch unterwegs

Eine Tablette in einer kleinen Wanne oder Schüssel mit warmem Wasser auflösen, ein Tuch in der Lösung einweichen, überschüssiges Wasser herausdrücken und das Fell vorsichtig abwischen. Wiederhole dies einige Male.

Mit DuschDog in Wasser aufgelöst und in eine Sprühflasche umgefüllt, kannst Du Deinen Liebling auch unterwegs schnell und einfach reinigen – in nur einem Schritt: Dein Hund und Dein Fahrzeug werden es Dir danken.

Pfoten Pflege

Gebe eine DuschDog-Tablette in eine kleine Wanne mit gerade genug warmem Wasser, um die Pfoten Deines Hundes zu bedecken. Lasse Deinen Liebling mindestens 5 Minuten in der Lösung stehen. Pfoten trocknen – fertig.

Auch hier besteht keine Notwendigkeit, die Pfoten anschließend zu spülen.

Zusätzliche Informationen

Zusammensetzung der Duschtabletten

Wir von Annimally achten besonders auf hochwertige Inhaltsstoffe. So erhältst Du nur das Beste für Dein Tier.

Inhaltsstoffe

Natriumbicarbonat, Zitronensäure, Natrium-Carbonat, PEG-6000, Natriumcaprylylsulfonat

DuschDog Hinweise

In sehr seltenen Fällen können Hautirritationen auftreten, in diesem Fall Anwendung abbrechen und nötigenfalls einen Arzt aufsuchen. DuschDog ist nicht zum Verzehr geeignet. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Bei Verschlucken Wasser trinken und einen Arzt aufsuchen. DuschDog nicht in Kombination mit anderen Badezusätzen verwenden.

Trocken lagern und Verpackung möglichst immer wieder schließen

Häufig gestellte Fragen

Wie oft darf man Hunde waschen?

Ein oberflächliches Abspülen des Hundes ist kein Problem. Baden und einschäumen solltest Du Deinen Hund jedoch höchstens alle zwei Monate, da sonst die natürliche Fettschicht auf Haut und Fell deines Hundes verloren geht. Das gilt natürlich nicht, wenn Dein Hund aus medizinischen Gründen schamponiert werden muss.

Womit Hund waschen?

Wasche Deinen Hund stets mit einem Shampoo für Hunde und am besten mit einem Spezialshampoo passend zu seiner individuellen Fellstruktur. Von einer Wäsche mit Deinem eigenen Shampoo solltest Du absehen: Die Haut von Hunden hat einen anderen PH-Wert und kann durch Shampoo für Menschen stark leiden.

Wie oft sollte man Hunde waschen?

Die Regel lautet: So selten wie möglich! Ein oberflächliches Abspülen Deines Hundes ist kein Problem. Baden und einschäumen solltest Du Deinen Hund jedoch höchstens alle zwei Monate, sonst geht die natürliche Fettschicht verloren. .

Wie wasche ich meinen Hund?

Wasche Deinen Hund immer nur mit lauwarmem Wasser und speziellem Hundeshampoo. Achte darauf, dass Nase, Augen und Ohren beim Waschen ausgespart werden. Nach dem Baden sollte der Vierbeiner gut abgetrocknet und ggf. geföhnt werden.

Sold out

Sold out

Sold out

Sold out

Sold out

Dein Hund und Du.

Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Sie sind die Gefährten, die mit ihrem Besitzer durch dick und dünn gehen und sehr loyal sind.

Es ist sehr wichtig, sich angemessen um unsere Vierbeiner zu kümmern, denn Hundehaltung ist ein weites Feld. Hunde, egal ob klein oder groß, jung oder alt, sind von Natur aus verspielte Geschöpfe und neigen dazu, sich richtig dreckig zu machen. Obwohl man nicht verhindern kann, dass sie schmutzig werden, kann man auf jeden Fall dafür sorgen, dass sie sauber gemacht werden, damit sie gesund bleiben und ihr gewohntes spielerisches Selbst behalten. Sozusagen: Fellpflege für Fellnasen gegen schlechte Gerüche, Verschmutzungen und für glänzendes Fell und einen glücklichen Hund.

Wie oft sollte ich meinen Hund baden oder duschen?

Hunde müssen zwar nicht täglich geschrubbt werden wie wir, aber sie brauchen regelmässige Bäder oder Duschen - aber wie regelmässig, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Umgebung des Hundes und der Art des Fells. Wenn Du unsicher bist, kann Dein Tierarzt Dir Ratschläge geben, wie viel Baden für Deinen Hund angemessen ist: Dein Hund und das Fell Deines Hundes werden es Dir danken.

Hier sind einige allgemeine Richtlinien:

  • Einmal im Monat zu baden, funktioniert bei den meisten Hunden.
  • Hunde mit öligem Fell, wie zum Beispiel Basset Hounds, müssen unter Umständen bis zu einmal pro Woche gebadet werden.
  • Viele kurzhaarige Rassen mit glattem Fell, wie Beagles und Weimaraner, kommen mit weniger häufigen Bädern gut zurecht. Kurzhaarige Hunde sind anspruchsvoll in ihrer Körperpflege und brauchen nur selten ein Bad.
  • Rassen mit wasserabweisendem Fell, wie Golden Retriever und Großpyrenäen, sollten weniger häufig gebadet werden, um ihre natürlichen Öle zu erhalten.
  • Hunde mit dickem, doppeltem Fell oder langhaarige Hunde und nördliche Rassen, sollten am besten mit weniger Bädern und viel zusätzlichem Bürsten gebadet werden, um loses, totes Haar zu entfernen und natürliche Öle zu verteilen, die die Haut und das Fell Ihres Hundes gesund halten.

Wenn Dein Hund natürlich gerne schwimmen geht, von Schlammpfützen besessen ist oder auf dem Land lebt und sich viel in wer weiß was wälzt, dann solltest Du vielleicht öfter baden oder duschen, als wenn derselbe Hund in einer Eigentumswohnung in der Stadt leben würde.

Vermeiden es jedoch, öfter als wirklich nötig zu baden, da Du sonst das Fell und die Hundehaut Deines Hundes seiner natürlichen Öle beraubst, wodurch es trocken und anfälliger wird und mit Hautproblemen reagieren kann. Einige Shampoos können die Haut des Hundes stärker austrocknen oder reizen als andere. In diesem Fall solltest Du weniger oft baden oder eine Alternative zu herkömmlichem Hundeshampoo ausprobieren.

Grundsätzlich lässt sich am besten feststellen, wann Dein Hund ein Bad oder eine Dusche braucht, indem Du ihn gut beschnupperst. Wie riecht der Hund für Dich? Nicht so gut? Dann lass das Wasser laufen.

Ideale Wasserbedingungen für das Baden eines Hundes:

Besonders wenn Du Deinen Hund draußen badest oder duschst - wo die Schläuche kalt oder heiß laufen können - solltest Du auf die Wassertemperatur und den Wasserdruck achten.

Egal, ob es sich um einen Schlauch oder einen speziellen Duschkopf handelt, achte darauf, dass der Wasserdruck niedrig und das Wasser lauwarm ist.

Das Wasser sollte warm genug sein, damit sich Dein Hund wohl fühlt; kälteres Wasser reinigt nicht so gut. (Wenn Du ein kaltes Bad nicht lieben würdest, bedenke, dass Dein Haustier es wahrscheinlich auch nicht so gerne mag).

Dinge, die Du zum Baden oder Duschen Deines Hundes benötigen:

Machen Dich bereit, Deinen Hund zu baden oder zu duschen, indem Du bequeme, legere Kleidung anziehst, die Dir nichts ausmacht, wenn sie schmutzig oder nass wird. Sammel dann alle Utensilien zusammen, die Du brauchst, und halte sie griffbereit. (Es ist viel besser, es jetzt zu tun, als zu versuchen, fehlende Gegenstände zu finden, wenn Dein Hund bereits mit Wasser vollgeschüttet ist!).

Du wirst saugfähige Handtücher brauchen, einschließlich eines zusätzlichen, auf dem Dein Haustier stehen kann, wenn es nach dem Bad noch nass ist. Du brauchst Shampoo für Hunde oder eine gute Alternative zu Hundeshampoo und den passenden Duschkopf dazu. Besorge Dir einen Satz Kämme und Bürsten, die der Rasse und dem Felltyp Deines Hundes entsprechen. Mit weiteren Pflegeprodukten musst Du eigenlich nicht ausgestattet sein.

So badest Du Deinen Hund:

Jetzt kann es endlich losgehen. Teste zuerst das Wasser, um sicherzustellen, dass es lauwarm ist. Stelle dann sicher, dass das Fell Deines Hundes vollständig durchtränkt ist; dies kann bei besonders dickem oder wasserabweisendem Fell eine Herausforderung sein.

Shampooniere als Nächstes Deinen Hund und achte dabei darauf, empfindliche Bereiche wie Augen und Gesicht zu meiden. Lasse das Hundeshampoo aufschäumen und füge bei Bedarf Wasser hinzu. Massiere Deinem Hund das Hundeshampoo gut ein, genauso wie Du in einem Friseur-Salon Deinen eigenen Kopf am Waschbecken massieren lassen würden: Es sollte absolut angenehm sein! Lass das Shampoo einige Minuten lang auf dem Fell Deines Hundes einwirken, bevor Du es gründlich mit Wasser abspülst.

Das klingt anstrengend? Ist es auch - gerade für viele Hunde, die kein Wasser mögen oder durch solche umständlichen Prozeduren zu wasserscheuen Hunden geworden sind.

Viel einfach ist Folgendes:

Speziellen DuschDog-Duschkopf öffnen, DuschDog-Tablette einlegen, Duschkopf schließen und an den Schlauch anschließend: anschließend in nur einem Gang den Hund gleichzeitig nassmachen und abduschen - ohne Schaum ohne Brennen, ohne Hundeshampoo, ohne Abspülen - ohne großen Zeitaufwand.

Sicherheitstipps für das Baden eines Hundes:

Wenn man in Filmen und Fernsehsendungen Menschen beim Baden von Hunden zusieht, scheint es meistens eine fröhliche, lustvolle Zeit für alle Beteiligten zu sein. Leider ist das Baden Deines Hundes im wirklichen Leben nicht immer eine so positive Erfahrung.

Hunden macht es nichts aus, schmutzig und stinkend zu sein - es gefällt ihnen sogar ziemlich gut - und viele haben keine Angst davor, sich zu wehren, wenn sie glauben, dass es ihnen hilft, aus der Badezeit herauszukommen. Und während es komisch erscheinen mag, einem Lieblingsschauspieler dabei zuzusehen, wie er einem Hund hinterherläuft, der mit Seifenlauge bedeckt ist, macht es viel weniger Spaß, wenn Du es tun musst - oder Dein Hund beißt und kratzt, um so weit wie möglich von Dir wegzukommen.

Unabhängig davon, ob Dein Hund regelmäßig badet oder ob er immer nervös ist, solltest Du einige Sicherheitsvorkehrungen treffen, um die Badezeit sicher und geschützt zu gestalten.

Schütze die Ohren

Du solltest sehr vorsichtig sein, damit Deinem Hund beim Baden kein Wasser in die Ohren gerät. Das ist nicht nur unangenehm für den Hund, sondern kann sogar gesundheitliche Probleme verursachen. Wenn Dein Hund es zulässt, stopfe ihm Wattebällchen in die Ohren; wenn nicht, tun einfach Dein Bestes, um zu vermeiden, dass Wasser in die Ohren gespritzt wird.

Schütze Deinen Hund

Wenn Dein Hund während des Badens nicht still sitzen kann oder Du ihn nicht mit der Hand festhalten kannst, ist es wichtig, dass Du ihn notfalls irgendwo anbinden kannst, damit er nicht mitten im Bad entkommt. Lass Deinen Hund nie unbeaufsichtigt.

Wenn Du Deinen Hund badest, achte darauf, die Reste des Shampoos gründlich abzuwaschen. Anderenfalls kann es zu Kontaktdermatitis oder feuchten und infizierten Stellen mit Juckreiz kommen.

Arbeit vom Hals abwärts

Du möchten nicht nur die Ohren Deines Hundes schützen, sondern auch seine Augen und seinen Mund vor Hundeshampoo bewahren? Wie macht man das? Indem man den Hund vom Hals abwärts wäscht. Das kannst Du nur erreichen, indem Du Deinen Hund mit einem Eimer oder Becher nass machst oder einen Duchkopf verwendest und ihn abduschst. Hier gibt es sogar spezielle Duschköpfe extra für eine sanfte und sichere Hundewäsche. Verwenden einen feuchten Waschlappen für das Gesicht, wenn Dein Hund empfindlich ist.

Hundeshampoo Ersatz:

Als Alternative zu Hundeshampoo ist DuschDog hier ganz weit vorn: kein Schaum, kein Brennen, kein Abspülen.

Wenn Du all diese Tipps im Hinterkopf hast, bist Du bereit für ein sicheres, erfolgreiches und stressfreies Säubern Deines Hundes.

Trockne Deinen Hund nach dem Bad:

Egal, wo Du Deinen Hund abduschst oder badest, vergesse nicht das Abtrocknen - ein wesentlicher Teil des Badevorgangs, damit sich Dein Hund wohl fühlt und gesund bleibt.

Unabhängig davon, wo Du Deinen Hund badest oder duschst - drinnen oder draußen - ist es wichtig, ihn mit einem Handtuch abzutrocknen. Hunde mit schwerem, langem Fell sollten gründlich getrocknet werden, um feuchte Stellen im Unterfell zu vermeiden, die zu entzündeten Stellen führen können. Dies ist eine häufige Hautkrankheit bei Hunden, die auch als akute feuchte Dermatitis bekannt ist; sie verursacht Wunden und Schmerzen.

Was ist ein Hundeshampoo: Typen, Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen

Das Fell eines Hundes ist ein Spiegelbild seiner Gesundheit. Ein gesunder Hund hat ein glänzendes, helles Fell. Um dieses zu erhalten, werden sowohl innere als auch äussere Faktoren berücksichtigt.

Bei den inneren Faktoren handelt es sich vor allem um ernährungsbedingte Faktoren, die regulieren, was und wie viel er frisst. Die äusseren Faktoren sind die Hygiene und die körperliche Sauberkeit des Hundes.

Dazu brauchst Du nicht zwingend ein spezielles Hundeshampoo, Welpen-Shampoo oder besonders ausgelobte Produkte wie: Hundeshampoo für glänzendes Fell, Hundeshampoo gegen Juckreiz, mit Aloe Vera, Kokosöl-Extrakt oder Hundeshampoo für spezielle Hunderassen.

Shampoos für Mensch und Hund

Shampoo ist Shampoo? Statt Hundeshampoo kannst Du genauso gut übliche Menschen-Shampoo-Produkte auch für Hunde nutzen? Dies ist ein schwerwiegender Fehler.

Die Haut von Hunden ist anders und empfindlicher als die von Menschen, und daher sind auch ihre Shampoos so konzipiert, dass sie anders und sanft zu Haut und Fell sind.

Im Folgenden werden einige kurze Unterschiede zwischen Menschen- und Hundeshampoo aufgeführt, die etwas Licht darauf werfen, was Hundeshampoos sind und was ein gutes Hundeshampoo ausmacht.

Unterschied beim pH-Wert

Es besteht ein signifikanter pH-Wert-Unterschied zwischen menschlicher und Hundehaut. Hunde haben eine säurehaltigere Haut und daher ist der pH-Wert ihres Shampoos so ausgelegt, dass er zwischen 2,2 und 7,5 liegt.

Ihre Hautbedürfnisse unterscheiden sich von denen eines Menschen, und die Shampoos werden unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit ihrer Haut hergestellt. DuschDog ist für empfindliche Hundehaut ph-neutral, bildet keinen Schaum, ist seifenfrei und brennt nicht in den Augen - dennoch erhält das Fell Glanz, es spendet Feuchtigkeit und bildet so die beste Alternative zu Hundeshampoos.

Schuppenbildung

Sowohl Menschen als auch Hunde sind mit Schuppenproblemen konfrontiert, doch die Lösungen für beide sind sehr unterschiedlich. Shampoos für Menschen können für Hunde sehr hart sein, und deshalb sind sie so konzipiert, dass sie milder wirken. Ein gutes Hundeshampoo berücksichtigt die Hautempfindlichkeit von Hunden und konzipiert das Shampoo mit den richtigen Inhaltsstoffen.

Spezial-Shampoos

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Shampoos, die auf unterschiedliche Problembereiche abzielen. Einige dienen zur Verbesserung der Fellfarbe oder zum Aufhellen des Fells, andere zur Verbesserung der Textur.

Einige dienen der Geruchskontrolle, andere der Konditionierung des Fells. Man muss herausfinden, welches das richtige Produkt für seinen Hund ist, und entsprechend auswählen. Achte immer auf die Inhaltsstoffe - je kürzer der Text, umso weniger besteht die Möglichkeit der Haut-Irritation oder gar Allergien bei den Tieren.

Vorteile der Verwendung von Hundeshampoo

Im Folgenden sind einige Vorteile der Verwendung von Hundeshampoo anstelle des normalen menschlichen Shampoos aufgeführt:

  • Die Hersteller eines Hundeshampoos wissen, wie wichtig es ist, es so herzustellen, dass das Produkt den Bedürfnissen der Haut eines Hundes entspricht. Obwohl Dein Hund vielleicht hart im Nehmen ist, hat er eine empfindliche Haut unter sich, die mit mildem Hundeshampoo gepflegt werden muss - idealerweise ist es seifenfrei, parfümfrei und geruchsneutral.
  • Sie reinigen die Haut und das Fell unter Beibehaltung des pH-Wertes. Dies ist sehr wichtig, da Veränderungen vom pH-Wert Ausschläge und Reizbarkeit verursachen können.
  • Sie erhalten die Feuchtigkeit auf der Haut des Hundes. Die Aufrechterhaltung des Feuchtigkeitsniveaus ist wichtig, da ein Mangel an Feuchtigkeit zu trockener Haut und Schuppenbildung führen kann.
  • Einige Shampoos sind speziell zur Schmutzentfernung und Fellaufhellung konzipiert. Damit kann man zwei Ziele auf einmal treffen - hier raten wir Dir aber dringend dazu, die Inhaltsstoffe von einigen Herstellern genau zu lesen, um die Haut und das Fell von Deinem tierischen Freund nicht unnätig zu belasten.

Welche Arten von Hundeshampoos sind erhältlich?

Es gibt eine Vielzahl von Hundeshampoos, die für alle Arten von Problemen, die man mit seinen Hunden haben kann, für Kunden zur Verfügung stehen.

Spezielles Hundeshampoo gibt es in allen Kategorien unter anderem Produkte für:

  • Welpen Shampoo: Ohne Tränenformel
  • Aufhellen von Fell: Um Glanz und Leuchtkraft hinzuzufügen
  • Desodorieren der Hunde: Zur Geruchsbeseitigung
  • Pflanzliches Eiweiß: Zur Konditionierung mit natürlichen Inhaltsstoffen
  • Antiseptisch: Zur Linderung von Hautinfektionen und -entzündungen
  • Flöhe und Zecken: Zur Beseitigung des Befalls durch diese Insekten (oft ist das Kokosöl Shampoo)
  • Premium Hundeshampoo mit Conditioner: Für die richtige Pflege, für glänzendes Fells ohne Rückstände
  • Juck-Stop: Linderung bei juckender Haut
  • Haferflocken Fellpflege: Hilft bei der gründlichen Reinigung und trägt dazu bei, Feuchtigkeit zu erhalten

Welche Artikel für die Pflege Deines Vierbeiners in Frage kommen, muss beim Kauf jeder Hundebesitzer abwägen. Wir können Dir mit DuschDog eine Alternative zu Hundeshampoo ans Herz legen, die Deinem Hund besonders gut tut. Mit neutralem ph-Wert, ohne Seife, frei von Parabenen, Farb- und Duftstoffen. Die ausgewogene Kombination auf Basis von Carbonat und Bicarbonat fördert die Durchblutung und neutralisiert unangenehme Gerüche - ganz ohne Parfüm. Zusätzlich brennt es beim Hund nicht in den Augen, es muss nicht (wie ein herkömmliches Hundeshampoo) abgespült werden sondern wirkt ganz natürlich.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Wahl eines Hundeshampoos

Es ist sehr wichtig, dass der Hundehalter den Hauttyp und die Felltextur seines Hundes vollständig versteht, um das bestmögliche Produkt für ihn zu erhalten. Shampoo ist gleich Shampoo? Mitnichten. Als Kunde hat man gerade in der Welt der Online Shops beim Kauf oft die Qual der Wahl.

Wenn das Hundeshampoo den Bedürfnissen des Hundes entspricht, kann man erstaunliche Verbesserungen beobachten.

Im Folgenden sind einige Punkte aufgeführt, die vor der Auswahl des perfekten Hundeshampoos beachtet werden sollten.

  • Man muss zunächst den Hauttyp des Hundes richtig identifizieren und ein entsprechendes Produkt auswählen. Das Shampoo, das aus einem anderen Grund verordnet und falsch angewendet wird, kann die Situation für viele Hunde verschlimmern.
  • Wenn die Haut vom Vierbeiner schuppig erscheint und er sich ständig zu kratzen scheint, sollte vielleicht ein Shampoo für trockene Haut oder Schuppen in Betracht gezogen werden.
  • Wenn die Haut fettig zu sein scheint, sollte das Shampoo entsprechend ausgewählt werden.
  • Vor der Anwendung des Shampoos sollte man einen kleinen Hauttest durchführen. Wenn es der Haut des Hundes nicht entspricht, sollte es natürlich nicht weiter verwendet werden.
  • Wenn man den Hauttyp nicht bestimmen kann, sollte ein Tierarzt konsultiert werden, da dieser besser beraten kann.
  • Man sollte sicherstellen, dass man über die Allergien seiner Hunde (falls vorhanden) informiert ist. Die Inhaltsstoffe des Shampoos sollten vor dem Kauf überprüft werden, um zu wissen, ob es irgendwelche Chemikalien oder Bestandteile enthält, gegen die der Hund allergisch ist.

Auch hier leistet DuschDog - die Alternative zu Hunde Shampoo ganze Arbeit. Die Nutzung ist easy, Verschmutzungen sind passé, man braucht kein "Shampoo Fell" oder "Shampoo Haut" und das Fell Deines Hundes dankt es Dir.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung des gewählten Hundeshampoos

Da es so viele verschiedene Hundeshampoos gibt, ist es sehr wichtig, das richtige Shampoo für Deinen Hund zu wählen.

Wenn man schließlich das richtige Shampoo ausgewählt hat, sollte man sich genau an die Anweisungen halten, die auf der Verpackung stehen. Die Haut eines Hundes ist empfindlich, und häufige Bäder können eine Situation eher verschlimmern als heilen. Deshalb ist es wichtig, die Anweisungen auf der Verpackung zu befolgen.

Duschen erspart Deinem Hund und Dir eine Menge Zeit und Nerven - wer wenig Zeit hat oder langhaarige Hunde oder Hunderassen, die per sé mehr wasserscheu sind für die ist eine schnelle Dusche von Vorteil. Duschkopf öffnen, DuschDog-Tablette einlegen, Hund abduschen - fertig. Kein Brennen, kein abspülen, kein Schaum.

Die Intervalle, in denen ein Hund shampooniert werden muss, sollten nach Rücksprache mit einem Tierarzt festgelegt werden. Man sollte sich auch an diese Routine halten. Auch die Menge des Shampoos sollte eingehalten werden, wenn dies auf der Verpackung angegeben ist - zu viel ist oft gut gemeint aber nicht gut.

Nach dem Shampoonieren sollte darauf geachtet werden, dass keine Rückstände zurückbleiben. Dies kann zu Juckreiz oder Schuppenbildung führen. Auch neigt der Hund dazu, sich nach einem Bad zu reinigen, und wenn Shampooreste zurückbleiben, könnte er diese verschlucken, was sein Verdauungssystem stören könnte.

Um diesen Vorsichtsmaßnahmen aus dem Weg zu gehen, ist DuschDog Dein perfekter Begleiter tatt herkömmlichem Hundeshampoo für Dich und Deinen Vierbeiner.

Schlussfolgerung

Raucht Dir als Hundebesitzer vor lauter Hundeshampoo Hundeshampoo jetzt der Kopf?

Keine Sorge:

Hunde sind fröhliche Geschöpfe, die einem den Tag versüßen können. Sie sind voller Liebe und Energie und verdienen die ganze Liebe und Aufmerksamkeit, die man ihnen schenken kann.

So hat sich gezeigt, dass die Besitzer heutzutage besonders darauf achten, genau das richtige Hundeshampoo-Produkt für ihre Lieben zu bekommen.

Man braucht nur die oben genannten Punkte im Auge zu behalten, um eine informierte Entscheidung zu treffen und Deinen Hund innen gesund und außen schön zu halten.

Deutsch de